Kaufobjekte
Hier geht es zum Angebot
Mietobjekte
Hier geht es zum Angebot
Neubau
Hier geht es zum Angebot
Kaufobjekte
Hier geht es zum Angebot
Mietobjekte
Hier geht es zum Angebot
Neubau
Hier geht es zum Angebot
Kaufobjekte
Hier geht es zum Angebot
Mietobjekte
Hier geht es zum Angebot
Neubau
Hier geht es zum Angebot

PrimaHaus GmbH

Unser in Trittau und Schwerin ansässige Kooperationspartner PrimaHaus GmbH, ist ein hoch-professioneller Baupartner für schlüsselfertige Wohn-Träume und in unserer Region wegen seiner „Alles-Inklusive-Garantie“ sehr beliebt. PrimaHaus erfüllt seit 2009 in Stormarn, Herzogtum-Lauenburg, Metropolregion Hamburg und in der Region Schwerin die Wünsche Ihrer sowie unserer Kunden und hat seither über 150 Bauherren glücklich gemacht.

 

Wir freuen uns, auch für diesen starken Kooperationspartner tätig sein zu dürfen und können Ihnen das gesamte Angebot der Häuser in den Ausstattungsvarianten „komfort“ und „komfortplus“ anbieten. Wir verkaufen keine Häuser von der „Stange“, sondern Sie erhalten einen Planungsentwurf zu Ihrem gewünschten Haustyp (Bungalow, Doppelhaus, Stadtvilla etc.) und entwickeln auf dieser Grundlage mit unserem Architekten Ihre persönliche Grundrisslösung.

"Jedes Haus ist so individuell wie der Bauherr!"

Sicherheit wird bei uns ganz großgeschrieben.

PrimaHaus baut ohne Kostenfallen „Stein auf Stein“ zum Festpreis. Es werden keine Vorauszahlungen fällig, denn die 1. Rate wird erst ab Baubeginn und die weiteren Raten erst mit Baufortschritt fällig. In der gesamten Bauphase werden Sie von qualifizierten Bauleitern betreut, mit denen Sie regelmäßig zur Baubesprechung zusammentreffen.

 

Eigenleistungen können im Rahmen der Möglichkeiten und nach Absprache mit PrimaHaus erbracht werden. Hinzu kommt noch ein ganz wichtiges Argument, sich für PrimaHaus zu entscheiden. Viele Baunebenkosten sind bereits im Preis inbegriffen.

 

Das sind u.a.:

  • komplette Bauvorlagen
  • Erstellung der Bauanzeige
  • Gebäudeabsteckung
  • Baustrom + Verbrauchskosten
  • Bauwasser + Verbrauchskosten
  • Baustelleneinrichtung
  • Müll- und Bauschuttentsorgung
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung
  • Bauleistungsversicherung
  • Wohngebäudeversicherung für ein Jahr

Das alles zu den von PrimaHaus kalkulierten Preisen und für Sie selbstverständlich ohne Zusatzkosten. Weiter-gehende Informationen zu den Ausstattungsvarianten und weitere Highlights des PrimaHaus Leistungsumfangs präsentieren wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, zu den wir sie herzlich einladen. Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie den Bau Ihres Traumhaus realisieren wollen oder wenn Sie unseren Bauherren ein Grundstück zum Verkauf  anbieten möchten. Wir helfen Ihnen gerne!

Sie werden sehen! Mit uns an Ihrer Seite, ist die Planung und die Erstellung Ihres Wohn-Traumes kein unüberwindliches Hindernis. Wir beraten und begleiten Sie bei der wahrscheinlich größten Aufgabe Ihres Lebens.

Energiebewusstes Bauen (EnEV2016)

Energie (also Heizkosten) sparen wird immer wichtiger. Auch wenn jetzt der Ölpreis vom letzten Höchststand noch weit entfernt ist - langfristig wird auch hier der Preis weiter steigen. Mit der Novellierung der EnEV zum 01.01.2016 sinkt der maximal zulässige Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten nochmals um 25 % gesenkt. Gleichzeitig steigt die Anforderung an die Gebäudehülle. Darum bauen wir unsere Häuser jetzt schon mit einem höheren KfW Standard (55) als gefordert. Das KfW-Effizienzhaus 70 wurde praktisch zum Mindeststandard deklariert. Werden die Mindest-anforderungen missachtet, drohen nach § 27 Abs. 1 hohe Bußgelder. Sie erhalten weitreichende Förderung vom Staat und zinsverbilligte Darlehen zur Finanzierung. Mit geringem Mehraufwand ist auch der KfW Effizienzhaus 55 Standard zu erreichen.

Und das Beste dabei: Trotz etwas höherer Investitionskosten bleiben aufgrund der monatlichen Zinsersparnis durch noch günstigere Finanzierungzinsen und der erheblichen Heizkosteneinsparung (bei Erdwärme bis zu 75%) die monatlichen Kosten für das Haus gleich.

Erdwärmeheizung

Sie ist derzeit die beliebteste aller Wärmepumpen: Die Erdreich-Wärmepumpe. Sie ist innovativ und im wahrsten Wortsinn „bodenständig“ zugleich: Mit moderner Technik greift sie die Wärme der Erde ab und holt sie als Heizwärme ins Haus. Das funktioniert sogar, wenn draußen frostige Eiszeit herrscht. Erdreich-Wärmepumpen arbeiten mit einem Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel, auch Sole genannt. Es durchströmt in der Erde verlegte Kunststoffrohre und leitet die Umweltwärme zur Wärmepumpe ins Haus. Dabei „pumpt“ die Wärmepumpe die Umweltwärme durch einen kältetechnischen Prozess auf ein höheres Temperaturniveau. Dabei entsteht nutzbare Wärme zur Erwärmung des Heizungs- und ggf. auch des Brauchwassers.

Erdsonden werden senkrecht bis zu 100 m tief in den Boden eingelassen. Sie bestehen normalerweise aus zwei U-förmigen Kunststoffrohren, durch die eine Sole fließt, die die Erdwärme aufnimmt und zur Wärmepumpe weiterleitet.
(Quelle www.energiewelt.de)

Um eine noch effizientere Heizleistung zu erreichen, werden die Heizschlangen der Fußbodenheizung bei PrimaHaus dichter verlegt als bei herkömmlicher Fußbodenheizungen. Hierdurch kann die Vorlauf-temperatur niedriger gehalten und mehr Energie gespart werden.

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten als die hier genannten. (z. B. Holzpelletheizung, Kamin mit Warmwasserbereitung, Solar mit Heizungsunterstützung). Aber unserer Erfahrung nach sind die oben genannten Maßnahmen für die Mehrheit der Bauherren ausreichend und werden auch vom Staat noch gefördert.

Solarenergie für Brauchwasser

Mit der Kraft der Sonne duschen! Mit einer richtig dimensionierten Anlage kann man jährlich 50 % bis 65 % des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie decken. In den Sommermonaten von Mai bis August beträgt der Deckungsanteil nahezu 100 %. Dann kann meistens der gesamte Bedarf an Warmwasser über die Solaranlage bereitgestellt werden und die konventionelle Heizanlage kann ganz abgeschaltet werden. Das ist besonders vorteilhaft, weil die Heizung in diesem Zeitraum wegen des wegfallenden Heizbedarfs nur mit einem niedrigen Nutzungsgrad arbeitet.
(Quelle: www.solarserver.de)

Fotos Haustypen